Ihnen fehlt kurzfristig Personal? Einfach auf das Bild klicken und Personalverfügbarkeit prüfen.
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen
des
Personalservice Kaiser

Alexandra Kaiser
Dudweiler Strasse 19
12683 Berlin

» 1. Behördliche Genehmigung

    Die Firma Personalservice Kaiser besitzt seit dem 01.07.2008 die gemäß Art.1§1 des Gesetzes zur Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) vom 07.08.1972 erforderliche Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung.

» 2. Personalverleih

    Personalservice Kaiser verleiht größtenteils Personal in den Hotel- und Gastronomiebereich, sprich: Küchenpersonal und Servicekräfte

» 3. Rechtsstellung der Personalservice Kaiser Mitarbeiter

    Personalservice Kaiser stellt dem Kunden seine Mitarbeiter auf der Grundlage des ANÜ-Gesetzes vorübergehend zur Verfügung. Für diesen ANÜ-Vertrag gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Ausschluss entgegenstehender Bedingungen des Kunden. Im Zweifel, ist die Aufnahme der Tätigkeit unseres Mitarbeiters beim Kunden als Anerkenntnis der Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzusehen. Wir sind Arbeitgeber unserer Mitarbeiter. Diese stehen in keiner vertraglichen Beziehung zum Kunden. Alle wesentlichen Merkmale der Tätigkeit sowie etwaige neue Dispositionen sind ausschließlich mit uns zu vereinbaren, wobei wir auf die besonderen Verhältnisse des Betriebes und die Wünsche unseres Kunden Rücksicht nehmen, soweit uns dies möglich ist. Wir sind berechtigt, aus organisatorischen Gründen Mitarbeiter abzuberufen und die Erledigung der Arbeiten anderen Mitarbeitern zu übertragen.

» 4. Verpflichtung des Kunden

    Unsere Mitarbeiter unterliegen der Weisungsbefugnis unseres Kunden und arbeiten unter dessen Anleitung und Aufsicht. Der Kunde ist verpflichtet, beim Einsatz von Personalservice Kaiser Mitarbeitern die für seinen Betrieb geltenden gesetzlichen Vorschriften des Arbeitsschutzrechts (insbesondere Arbeitszeit und Arbeitssicherheit) einzuhalten. Der Kunde übernimmt es, die Mitarbeiter vor Beginn der Arbeit mit den einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften des jeweiligen Arbeitsplatzes vertraut zu machen und die erforderliche Sicherheitsausrüstung zur Verfügung zu stellen. Personalservice Kaiser stellt keine Sicherheitsschuhe und Schutzkleidung. Bei einem Arbeitsunfall von Personalservice Kaiser Mitarbeitern ist der Kunde verpflichtet, Personalservice Kaiser unverzüglich zu benachrichtigen. Der Kunde verpflichtet sich, Mitarbeiter von Personalservice Kaiser nicht in unzulässiger Weise (§1 UWG und § 826 BGB) abzuwerben. Bei Zuwiderhandlung ist Personalservice Kaiser berechtigt Schadenersatz und Unterlassung zu fordern. Der Kunde verpflichtet sich, mindestens einmal wöchentlich den von unserem Mitarbeiter ihm vorgelegten Arbeitsnachweis zu prüfen und abzuzeichnen. Andernfalls gilt der von unserem Mitarbeiter vorgelegte Arbeitsnachweis als vom Kunde genehmigt. Sollte ein Mitarbeiter nicht zum Dienst erscheinen, wird der Kunde Personalservice Kaiser davon unverzüglich in Kenntnis setzen.

» 5. Verpflichtung von Personalservice Kaiser

    Personalservice Kaiser stellt dem Kunden sorgfältig ausgesuchte und für erforderliche Tätigkeit qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung. Personalservice Kaiser versichert, dass Küchenmitarbeiter mündlich und schriftlich nach §43 Abs.1Nr.1 und Abs.2,4 und 5 Infektionsgesetz (IfSG) belehrt wurden. Personalservice Kaiser verpflichtet sich seinen Arbeitgeberpflichten nachzukommen, d.h. sämtliche arbeits-, sozial- und lohnsteuerrechtlichen Zahlungen sach- und fristgerecht zu leisten.

» 6. Haftung

    Personalservice Kaiser übernimmt keine Haftung, wenn der Kunde unsere Mitarbeiter mit Geldangelegenheiten betraut, insbesondere mit Kassenführung, Verwahrung und Verwaltung von Bargeld, Wertsachen oder Wertpapieren. Personalservice Kaiser haftet nur für die Auswahl seiner Mitarbeiter für die vertraglich vereinbarte Tätigkeit. Die Haftung beschränkt sich auf Schäden, die unsere Mitarbeiter an Sachen und Personen verursachen, an oder mit denen Sie arbeiten, da unsere Mitarbeiter unter Aufsicht, Leistungskontrolle und Anweisung unserer Kunden arbeiten. Ebenso wenig haften wir für fahrlässige oder vorsätzliche Schadenszuführung durch unsere Mitarbeiter an Sachen und Personen. Der Kunde stellt uns insoweit von einer Inanspruchnahme von Dritten frei.

» 7. Kündigung

    Personalservice Kaiser ist berechtigt den ANÜ-Vertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen. Ein solcher Grund liegt insbesondere vor, wenn der Kunde aus diesem oder einem früheren Vertrag mit der Zahlung in Verzug geraten ist. Ebenso, wenn der Kunde die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dem ANÜ-Vertrag verweigert, ihm ein Konkursverfahren anhängig ist oder er seine Verpflichtung zur Einhaltung der Unfallverhütungs- und Arbeitsschutzbestimmungen nicht erfüllt.

» 8. Höhere Gewalt

    Personalservice Kaiser ist berechtigt Absagen und Änderungen von Vertragsabschlüssen zu tätigen, bei nicht vorhersehbaren oder außergewöhnlichen Umständen, wie innere Unruhen, Epidemien, Katastrophen, hoheitliche Anordnungen, Streik, Krankheit und ähnlichen, welche die vertragsgemäße Durchführung erschweren, gefährden oder beeinträchtigen würde.

» 9. Schlussbestimmung

    Änderung und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Etwaige Nebenabreden gelten als nicht getroffen. Falls einzelne Bestimmungen dieser Geschäftbedingungen oder Teile von ihnen unwirksam sein sollten, wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen in ihrer Gesamtheit nicht berührt. Die Vertragspartner werden alsdann die unwirksame Bestimmung durch eine dem beabsichtigten Zweck entsprechende wirksame Bedingung ersetzen. Gerichtstand ist Berlin
 
background
background